Die Computer – Roboter – Navigation bei der Knieprothese mit Omnibotic

Schonender Kniegelenksersatz mit computernavigierter
Robotertechnik OMNIBotics®

Der Orthopäde Dr. Bachmeier setzt bei einem Kniegelenksersatz auf die computernavigierte und robotergestützte Operationstechnik OMNIBotics® des Medizintechnikunternehmens Corin. Diese moderne und neue Operationstechnik wurde bereits weltweit über 30.000 Mal erfolgreich eingesetzt.
„Trotz der jahrzehntelangen Erfahrung und Weiterentwicklung in der Kniegelenkchirurgie gab es Schwachstellen, die die Patientenzufriedenheit beeinflussten.
In den vergangenen Jahren wurde die computernavigierte OMNIBotics®-Technik entwickelt“, erzählt Dr. Bachmeier. Der OMNIBotics® ist strahlungsarm und erstellt via Infrarotsensoren ein Modell am Computer, das eins zu eins das individuelle Knie und die Beinachse nachbildet. Neu und damit elementar vorteilhaft ist, das mit diesem System nicht nur die knöcherne Achse, die Form und die Ausrichtung, sondern auch die ebenso wichtige Bandspannung festgestellt, gemessen und simuliert werden kann. Um das gewünschte postoperative Ergebnis zu ermitteln und festzulegen, wird das realistische 3D-Modell im Computer dargestellt, noch bevor umfassende Knochenschnitte erfolgen.

Vorteile der OMNIBotics®-Kniegelenkimplantation
• Keine CT- oder MRT-Untersuchung vor dem Eingriff notwendig
• Virtuelle Ermittlung der Kniefunktion vor dem Implantieren der Prothese möglich
• Digitales Bespannungsgerät kann während der Operation die Kniebänder gleichmäßig spannen und messen (kompletter Beugeradius des Knies)
• Berechnung der idealen Achse und optimaler dreidimensionaler Prothesenposition und -größe möglich
• insgesamt schonenderes Operationsverfahren
• Fremdkörpergefühl wird deutlich reduziert
• schnellere Akzeptanz der Prothese
• schnelleres Wiedererlangen der Funktionen
• verkürzte Rehabilitationszeit
• weniger postoperative Schmerzen
• längere Haltbarkeit gegenüber anderen herkömmlichen OP-Techniken ist zu erwarten

Diese Planung ermöglicht eine höhere Präzision im Vergleich zur herkömmlichen Technik. Die erreichte ausbalancierte Bandspannung führt zu einer besseren Kontrolle und Funktionsfähigkeit der Prothese für den*die Patient*in. „Wir können mit diesen digitalen Möglichkeiten jedem Einzelnen live sein individuelles Optimum der Knieprothese in einer noch nie dagewesenen Präzision anpassen. Dieser einmalige Vorteil fördert zusätzlich die Patientensicherheit und -zufriedenheit. Niemand braucht Sorge zu haben, er werde von einem Roboter operiert.
Der Hauptakteur des Op-Geschehens ist und bleibt der* die Arzt*in seines Vertrauens “, so Dr. Bachmeier. Die Roboter-Navigationstechnik trägt maßgeblich zur präzisen und individuellen anatomischen Passform des Prothesenimplantats und der Knochenerhaltung bei.

TERMIN BUCHEN HOTTERSTRASSE
TERMIN BUCHEN MAINAUSTRASSE